Referierende freier Vorträge

English version

Autoren, die Abstracts eingereicht haben, wurden am 14. Juli 2021 per E-Mail informiert, ob ihr Beitrag angenommen wurde.

Abstract-Präsentationen als freie Vorträge finden – vorzugsweise in Präsenz in Berlin - statt.
Der Beitrag wird zudem live aufgezeichnet. Er steht dann als on demand-Video zur Verfügung und ist für Teilnehmer*innen jederzeit bis 30.11.2021 abrufbar.

Bitte planen Sie 10 Minuten für den Vortrag ein, 2 Minuten sind für die anschließende Diskussion geplant. Eine Redezeitbegrenzung wird während Ihrer Präsentation eingeblendet. Die Vortragssprache ist Deutsch.

Freie Vorträge dürfen nicht durch Mitarbeiter von Industriefirmen präsentiert werden.

Upload der Präsentation

Bitte laden Sie Ihre Präsentation (Powerpoint-Folien oder ein fertig aufgezeichnetes Video mit Präsentationsfolien, Videobild und Ton) bis 3. September 2021 auf den Upload-Server hoch.

Hierzu werden Sie in Kürze von unserem Dienstleister DocumediaS GmbH mit Ihrem persönlichen Login zum Upload-Server kontaktiert.

Offenlegung der Interessenskonflikte

Bitte fügen Sie Ihrem Vortrag die Angaben zur Offenlegung der Interessenskonflikte an.

Hinweis:
Vorträge für Marketingzwecke oder Firmenpräsentationen sind nicht gestattet. Der freie Vortrag darf nicht durch Mitarbeiter von Industriefirmen präsentiert werden.

Registrierung und Reisekosten

Berücksichtigen Sie bitte, dass die Annahme Ihres Beitrages nicht mit der Kongress-Registrierung verbunden ist.

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 100,00 für Ihren Präsentationstag.

Wir haben Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse an unseren Dienstleister event lab. GmbH weitergegeben. Bezüglich der Registrierung und der Art der Teilnahme (Präsenz oder virtuell) haben Sie am 21. Juli 2021 eine E-Mail von jahrestagung@eventlab.org erhalten.

Wir würden uns wünschen, dass Sie mit Ihrer persönlichen Teilnahme die Jahrestagung auch in diesem neuen hybriden Format mit lebhaften Sitzungen vor Ort füllen.

Es können keine Reise- und Hotelkosten erstattet werden.

No-Show-Politik für freie Vorträge

Wird ein freier Vortrag unentschuldigt nicht auf der Jahrestagung präsentiert, wird der Erstautor für die nächste Jahrestagung für die Anmeldung von Beiträgen gesperrt!
Um den Zeitplan einhalten zu können, werden alle Referierenden gebeten, die vorgegebene Redezeit nicht zu überschreiten. Die Vorträge werden auf Deutsch gehalten.